Banner
 

Organisationseinheit

Ohne Zuordnung

HerbornCard

Leistungsbeschreibung

Die Stadtverordnetenversammlung hat die Einführung einer "HerbornCard" beschlossen.

Ca. 9 % der Einwohnerinnen und Einwohner von Herborn beziehen Sozialleistungen oder Leistungen nach dem Wohngeldgesetz. Für sie bedeutet die Teilnahme am kulturellen Angeboten eine besondere finanzielle Belastung.

Die Stadt Herborn möchte, dass auch dieser Personenkreis Angebote der Stadt Herborn und ihrer Einrichtungen wahrnehmen kann. Durch die Einführung der HerbornCard möchte die Stadt Herborn zum Ausdruck bringen, dass sie um die finanziellen Probleme eines Teils der Herborner Bevölkerung weiß.

Im Rahmen der städtischen Möglichkeiten werden verschiedene Vergünstigungen gewährt.
 

 

Folgende Leistungen beinnhaltet die HerbornCard:

  • Besuche im Vogelpark Uckersdorf und im Museum Herborn sind für die Hälfte des Eintrittspreises möglich
  • 50 % Ermäßigung für eine 10er Karte im Schwimmbad
  • 50 % Ermäßigung für die Ausstellung eines Büchereiausweises
  • 50 % Ermäßigung für die Ausstellung eines Ferienpasses und 50 % Ermäßigung auf Aktionen im Rahmen des Ferienpasses (max. Zuschuss bis 15 EUR)
  • 50 % Ermäßigung für Veranstaltungen der Stadt Herborn und der Stadtmarketing GmbH, sowie Konzerte die das Haus der Jugend anbietet
  • 12 Einzelfahrten im Jahr mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb Herborns

     

Voraussetzungen

Herbornerinnen und Herborner, die eine der folgenden Leistungen erhalten, können die Herborn Card beantragen:

  • Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung nach dem SBG XII
  • Leistunngen nach dem SBG II (HartzIV)
  • Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz
  • Leistungen nach dem Wohngeldgesetz

Welche Unterlagen werden benötigt?

Bitte bringen Sie zur Beantragung Ihren gültigen Leistungsbescheid und einen Lichtbildausweis mit.

Urheber

Quelle: Hessenfinder