Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Bauverwaltung
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel
 

Problemstoffe/Schadstoffe

Viele problematische Stoffe und Verpackungen können bereits dort, wo sie gekauft wurden, auch wieder zurückgegeben werden. Das ist oft näher, bequemer und kostengünstiger als eine Extrafahrt zum Problemstoffsammelfahrzeug.
 
Eine gesetzliche Rücknahmepflicht gibt es für:
  • Altöl
    Jeder, der Motorenöle verkauft, muss Altöl zurücknehmen.
    Bei fehlender Kulanz mind. die Menge, die neu gekauft wird.
  • Batterien
    Überall, wo Kleinbatterien und Akkus verkauft werden, stehen die
    dunkelgrünen Sammelbehälter des Rücknahmesystems.
  • Kfz-Batterien
    Rückgabemöglichkeit an allen Verkaufsstellen.
    In der Regel gibt es ein Pfand pro Stück.
  • Verpackung von Schadstoffen
    Es besteht eine gesetzliche Rücknahmepflicht für
    Leergebinde durch Verkäufer/Hersteller oder
    von ihm beauftragte Einrichtungen.
Mobile Schadstoffsammlung
Sondermüll wird wie im letzten Jahr von dem durch die Stadt Bad Vilbel beauftragten FES-Sammelmobil eingesammelt. Am Sammelmobil können abgegeben werden: 
Abbeiz-, Holzschutz-, Reinigungs- und Pflegemittel, Chemikalien (Hobby),Kosmetikartikel, Schädlingsbekämpfungs- und Desinfektionsmittel, Laugen, Säuren, Farben und Lacke, lösemittelhaltige Produkte, Spraydosen, Fotochemikalien, Pflanzenschutzmittel, Batterien, Leuchtstoffröhren (einzeln und bruchsicher verpackt, z.B. in Wellpappe), Tonerkartuschen, Druckerpatronen (Vorrang sollte die Rückgabe beim Händler haben).
Nicht angenommen werden Dispersionsfarbe auf Wasserbasis (bitte eingetrocknet in den Restmüll), kohlenteerhaltige Abdichtungsbahnen, Altholz A IV.

Die Termine der Einsammlung, sowie die Standorte entnehmen Sie bitte hier.