Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Stadtverwaltung Nidderau
Fachbereich Umwelt, Abfall, ÖPNV
Am Steinweg 1
61130 Nidderau

Frau Katja Adams
Tel.: 06187-299179
E-Mail senden

Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr (AGNV)

Die Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr ist ein Zusammenschluss der Anliegergemeinden der Niddertalbahn von Bad Vilbel, Niederdorfelden, Schöneck, Altenstadt, Glauburg, Nidderau sowie den weiteren Mitgliedsgemeinden Niddatal und Limeshain, dem ZOV desWetteraukreises sowie der KVG des Main-Kinzig-Kreises. Aufgabe und unser Zielist es, den Betrieb der Zuglinie Frankfurt-Glauburg zu fördern,  sowie den Erhalt der Strecke zu sichern undauch die Ko-Finanzierung zu realisieren.
Die Bahnstrecke Bad Vilbel–Glauburg-Stockheim (im Volksmund auch StockheimerLieschen genannt), ist eine nicht elektrifizierte Nebenbahn im Wetterau- und Main-Kinzig-Kreis und verbindet die Main-Weser-Bahn in Bad Vilbel mit der Lahn-Kinzig-Bahn in Stockheim (Gemeinde Glauburg).
Sie wurde als Zulaufstrecke der heute als Oberwaldbahn bezeichneten Vogelsbergbahn zwischen Stockheim und Lauterbach auf dem Abschnitt Heldenbergen-Windecken (heute: Nidderau) – Stockheim am 1. Oktober 1905 sowie zwischen Vilbel Nord (heute: Bad Vilbel) und Heldenbergen-Windecken am 1. Juni 1907 eröffnet. Betreiber war damals die Preußisch-Hessische Eisenbahngemeinschaft.
Heute betreibt die Deutsche Bahn (DB) im Auftrag des Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) mit der Linie 34 die Strecke. Fast alle Züge werktags und etwa zwei Drittel samstags werden als Stadt-Express bis Frankfurt (Main) Hauptbahnhof geführt, die restlichen Züge verkehren als Regionalbahn, beginnend und endend in Bad Vilbel.
 
Die eingleisige Strecke der Niddertalbahn zweigt im Bahnhof Bad Vilbel von der Main-Weser-Bahn ab und dreht kurz nach der nördlichen Ausfahrt nach Osten ab, überquert die Nidda und erreicht nach kurzer Fahrt den Haltepunkt Bad Vilbel-Gronau. Dort ist auch die Mündung des namensgebenden Flüsschens Nidder, dessen Verlauf flussaufwärts entlang die weitere Strecke führt.
 
Aktuelle Fahrpläne, Broschüren und weitere Informationen finden Sie hier