Banner
 

Hinweis

Gemäß Hauptsatzung der Stadt Bad Vilbel ist das offizielle Bekanntmachungsorgan der Bad Vilbeler Anzeiger. Die hier abgedruckten Bekanntmachungen dienen lediglich informativen Zwecken.

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Gremiensitzungen

Alle relevanten Unterlagen und öffentliche Bekanntmachungen zu den jeweiligen Gremiensitzungen erhalten Sie hier.

Öffentliche Bekanntmachungen

Bauleitplanung der Stadt Bad Vilbel

Bebauungsplan „Lehnfurther Weg“ in Bad Vilbel, Gemarkung Dortelweil

Bad Vilbel Logo

hier: Bekanntmachung der erneuten öffentlichen Auslegung gemäß § 13 b BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bad Vilbel hat am 18.12.2018 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplans „Lehnfurther Weg“, bestehend aus Planzeichnung, textlichen Festsetzungen und Begründung sowie den Entwurf der zusammen mit ihm aufgestellten örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen, diesen nach § 13b BauGB in Verbindung mit § 3 Abs. 2 BauGB erneut öffentlich auszulegen.
Nach dem ersten Durchgang der Offenlage und der Behördenbeteiligung wurden verschiedene Optimierungsvorschläge eingereicht, die im Rahmen der weiteren Bearbeitung des Bebauungsplanes berücksichtigt werden. Aus diesem Grunde wird eine erneute Offenlage und Behördenbeteiligung vorgesehen.
Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans ergibt sich aus dem Kartenausschnitt der Abbildung 1.
Das Plangebiet des Bebauungsplans „Lehnfurther Weg“ besitzt eine Größe von 2.450 m² und liegt am östlichen Ortsrand von Dortelweil (siehe Abbildung 1). Nördlich des Plangebietes schließen sich landwirtschaftliche Fläche, im Westen das Friedhofsgelände, im Osten das Golfplatzgelände und im Süden ein allgemeines Wohngebiet an.
Zielsetzung der Aufstellung des Bebauungsplans „Lehnfurther Weg“ ist die Schaffung einer planungsrechtlichen Grundlage um ein allgemeines Wohngebiet zu errichten, das preiswerten Wohnraum für Bezieher geringer und mittlerer Einkommen bietet.
Die Aufstellung des Bebauungsplans „Lehnfurther Weg“ erfolgt im beschleunigten Verfahren gem. § 13b BauGB – Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren. Die Anwendungsvoraussetzungen für das Verfahren nach § 13b BauGB liegen vor, da der Bebauungsplanbereich sich an die bestehende Ortslage anschließt, eine Grundfläche von weniger als 10.000 m² festgesetzt wird und dem Wohnungsbau dient.
Die Bebauungsplanänderung wird ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Der Öffentlichkeit sowie den berührten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.
 

Abbildung 1:    Lage des räumlichen Geltungsbereichs des Bebauungsplans „Lehnfurther Weg“ (unmaßstäblich)
Gemäß § 13 b BauGB in Verbindung mit § 3 Abs. 2 BauGB wird der Entwurf des Bebauungsplans „Lehnfurther Weg“ in der Zeit
vom 14.01.2019 bis einschließlich 15.02.2019
in Bad Vilbel, Fachdienst Planung und Stadtentwicklung, Am Sonnenplatz 1 (Rathaus), 2. Stock, Zimmer 243, während der Dienststunden (Montag bis Donnerstag von 7.00 – 15.30 Uhr, und Freitag von 7.00 bis 12.00 Uhr) zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich ausgelegt.
Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen stehen zusätzlich während des Auslegungszeitraums auch im Internet auf der Homepage der Stadt Bad Vilbel www.bad-vilbel.de unter „Bauen“ à „Bebauungspläne“ à „Öffentliche Auslegung“ (http://www.bad-vilbel.de/de/bauen/bebauungsplaene/oeffentliche-auslegung) zur Einsichtnahme bereit.
Während der Auslegungsfrist können - schriftlich oder mündlich zur Niederschrift - Stellungnahmen abgegeben werden. Über die abgegebenen Stellungnahmen entscheidet die Stadtverordnetenversammlung in öffentlicher Sitzung.
Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
 
Bad Vilbel, den 19.12.2018
Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Dr. Thomas Stöhr
Bürgermeister

Veröffentlicht:27.12.2018