Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Der Direkte Draht

50 Jahre Dortelweil in Bad Vilbel

Der Direkte Draht vom 06.01.2022

2022-01-06 50 Jahre Dortelweil in Bad Vilbel.png

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, dieser Tage jährte sich ein besonderes Jubiläum. Seit 50 Jahren gehört Dortelweil nun schon zu Bad Vilbel. Es wurde im Zuge der Gebietsreform mit Wirkung vom 1. Januar 1972 in die Stadt Bad Vilbel eingegliedert. Der Stadtteil Dortelweil hat eine bewegte Geschichte. Er gehört zu den ältesten Dörfern der südlichen Wetterau und wurde erstmals in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch im Jahre 786 als „Thurchilawila“ genannt erwähnt.

Im Mittelalter war das Gebiet um die evangelische Kirche, Ober- und Untergasse,besiedelt. Dieser älteste Teil ist zwischen dem 5./6. und 15. Jahrhundert entstanden. Das älteste (fränkische) Siedlungsgebiet lag vermutlich nordöstlich vom Bahnhof.
Er wurde um 1292 (das Jahr ist nicht genau bekannt, aus 1292 gibt es eine erste Urkunde, die die Zugehörigkeit bestätigt) der Freien Reichsstadt Frankfurt am Main zugesprochen und gehörte danach für fast 600 Jahre als eine von acht Landgemeinden zu deren Territorium. Die Bewohner Dortelweils waren Leibeigene des Frankfurter Rats und zu Frondiensten verpflichtet und hatten im Gegenzug Schutzrechte. Im 15. Jahrhundert bekommt der kleine Ort auch seine erste eigene Kapelle, eine erste Schule wurde 1586 ins Leben gerufen. Nach der Annexion der Freien Stadt Frankfurt durch Preußen nach dem preußisch-österreichischen Krieg 1866 wurde Dortelweil mit dem Friedensvertrag vom 3. September 1866 dem Großherzogtum Hessen(-Darmstadt) zugeschlagen. 511 Einwohner leben zu dieser Zeit (1885) in Dortelweil. 1910, vier Jahre vor Beginn des ersten Weltkrieges, liegt die Einwohnerzahl bei 727. In der Nachkriegszeit (1945) werden Flüchtlinge und Heimatvertriebene zur Unterbringung durch den Flüchtlingsausschuss zugewiesen, der bis 1950 Bestand haben soll. Dortelweil zählt mittlerweile 1392 Einwohner. Durch die Ansiedlung der Flüchtlinge und Vertriebenen in Dortelweil steigt die Einwohnerzahl stetig an. Neue Wohngebiete werden erschlossen und Straßen gebaut.1971 beschließt die 13-köpfige Gemeindevertretung, bestehend aus Bürgermeister und Gemeinderatsmitgliedern, im Grenzänderungs- und Auseinandersetzungsvertrag die freiwillige Eingliederung der Gemeinde Dortelweil in die Stadt Bad Vilbel. Seitdem hat sich in Dortelweil viel getan und der neue Ortsteil hat äußerst positiv zur Entwicklung Bad Vilbels beigetragen. Mit Ausweisung des großen Baugebiets Dortelweil-West wird Dortelweil Mitte der 1990 Jahre in westlicher Richtung baulich erschlossen. Der Stadtteil erhält in diesem Zusammenhang ein neues Einkaufszentrum (Brunnencenter), das Kultur-und Sportforum, die Regenbogenschule sowie zahlreiche Gewerbebetriebe entlang der Friedberger Straße. 2020 zählt der Stadtteil rund 7100 Einwohnerinnen und Einwohner.
 
 
In diesem Sinne grüßt Sie herzlich
Ihr Magistrat der Stadt Bad Vilbel

Veröffentlicht:06.01.2022