Banner
 

Wichtige Information

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadt Bad Vilbel veröffentlicht. Diese stehen unter Nennung der Quelle „Stadt Bad Vilbel“ für eine Veröffentlichung zur freien Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Brut- und Setzzeit beachten

Der Direkte Draht vom 12.05.2022

Bad Vilbel Logo

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ist das Wetter derzeit nicht herrlich? Die Sonne strahlt häufig, der Himmel ist oft blau und dazu blühen in Bad Vilbel die Pflanzen in den buntesten Farben. Dieses Wetter lädt ja förmlich ein, sich draußen aufzuhalten. Aber Vorsicht, nicht überall, wo wir Menschen uns gern aufhalten, ist es gut für die Tiere in unserer Umgebung. Wir sind inmitten der Brut- und Setzzeit und die erfordert von uns Menschen höchste Achtsamkeit.

Wir freuenuns alle, wenn wir Vögel zwitschern hören. Wir finden es großartig, kleine und größere Tiere auf Feldern oder am Waldesrand, erst recht im Wald zu sehen. Das alles gehört zu unserer Umwelt und manch einer hat das Gefühl, zuletzt wurden es wieder mehr Tiere, die in freier Natur herumlaufen. Damit dies auch so bleibt, müssen wir Menschen achtsam sein. Dies gilt vor allem in der gerade stattfindenden Brut- und Setzzeit.
 
Aus diesem Grund ist beispielsweise das Befahren von Bächen und Flüssen mit Kanus oder anderen Gerätschaften nicht erlaubt. Im Bereich der Nidder in Gronau sind daher jetzt große Schilder aufgestellt worden, die für jeden unmissverständlich klarmachen, dass ein Einstieg in die Nidder, um dann weiter in die Nidda zu fahren, nicht erlaubt ist. Dies gilt jedoch nicht nur hier, sondern für die gesamten Bach- und Flussbereiche.
 
Auch im Stadtwald oder an Feldholzinseln in den vielen, weiten Feldern rund um unsere Stadt heißt es Vorsicht. Bleiben Sie bitte auf den vorgegebenen Wegen, gehen Sie nicht zu tief, am besten gar nicht, in den unbefestigten Bereich des Waldes oder in die Feldholzinseln hinein. Schützen Sie damit die Tiere, die derzeit brüten oder ihre Jungen dort in Nestern und Höhlen versorgen.
 
Zum Schutze der Tiere nehmen Sie in den genannten Bereichen bitte auch Ihre Hunde an die Leine.
 
Sind wir alle achtsam, werden wir auch in den kommenden Jahren immer wieder so schöne Frühlingstage in Bad Vilbel erleben, in denen nicht nur die Sonne lacht und die Pflanzen blühen, sondern auch die Vögel zwitschern und kleinere oder größere Waldbewohner uns allen vor Augen führen, mit welcher reichhaltigen Fauna und Flora wir doch gesegnet sind.
 
 
In diesem Sinne grüßt Sie herzlich
Ihr Magistrat der Stadt Bad Vilbel

Veröffentlicht:12.05.2022