Banner
 

Wichtige Information

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadt Bad Vilbel veröffentlicht. Diese stehen unter Nennung der Quelle „Stadt Bad Vilbel“ für eine Veröffentlichung zur freien Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Fahrräder und Kinderwägen problemlos schieben

Rampe an Treppenanlage zwischen Bergstraße und Odenwaldstraße installiert

Die Treppenanlage zwischen der Bergstraße und der Odenwaldstraße in der Kernstadt ist ein viel genutzter Verbindungsweg und für die Anwohnerinnern und Anwohner der Odenwaldstraße der schnellste Weg in Richtung Innenstadt. Nun wurde hier eine Fahrradrampe installiert, die es nun problemlos möglich macht, Räder und auch Kinderwägen zu schieben.

„Wir wurden hierzu von Anwohnerinnen undAnwohnern angesprochen, ob es nicht möglich sei, eine derartige Rampe zu installieren. Dieser Bitte sind wir nun gern nachgekommen und haben den schnellsten Verbindungsweg in Richtung Innenstadt und zurück damit noch einmal attraktiver gestaltet“, erklärt hierzu Erster Stadtrat Sebastian Wysocki, der die neue Rampe selbst mit dem Fahrrad ausprobierte.
 
Bislang mussten Familien ihre Kinderwägen oder Radfahrerinnen und Radfahrer ihre Fahrräder die Treppenanlage hinunter- und hinauftragen oder mit etwas Geschick über die Treppen manövrieren, es sei denn man nahm den längeren Weg über die Spessart- und Rechthienstraße. „Mit dieser Maßnahme haben wir hier nun für Abhilfe gesorgt und leisten damit einen weiteren kleinen Baustein zur Steigerung der Nahmobilitätsinfrastruktur, denn auch solche vermeintlich kleinen Maßnahmen verbessern die Möglichkeiten der unmittelbaren Anwohnerinnen und Anwohner“, führt Wysocki weiter aus.
 
In der Straße „An den Banggärten“ in Massenheim wurde bereits vor einiger Zeit eine ähnliche Fahrradrampe installiert, die gut und regelmäßig angenommen wird. „Wir werden auch künftig für solche Fälle in Einzelfallprüfungen schauen, ob wir mit solchen Maßnahmen die Nutzung von derlei Verbindungswegen und Treppenanlagen noch weiter verbessern können. Unser Ziel ist dabei, die eigene Mobilität so flexibel wie möglich zu gestalten und passende Angebote für alle Mobilitätsformen vorzuhalten“, so Wysocki abschließend.


Bildunterschrift: Erster Stadtrat Sebastian Wysocki zeigt, wie problemlos fortan ein Fahrrad durch die neue Rampe zwischen Berg- und Odenwaldstraße geschoben werden kann.

Veröffentlicht:12.08.2021