Banner
 

Wichtige Information

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadt Bad Vilbel veröffentlicht. Diese stehen unter Nennung der Quelle „Stadt Bad Vilbel“ für eine Veröffentlichung zur freien Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

In eigener Sache des Bürgermeisters

Persönlicher Brief des Bürgermeisters an den Magistrat und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung

Liebe Kolleginnen und Kollegen im Magistrat, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zusammen haben wir in den vergangenen Jahren unsere Stadt Bad Vilbel enorm vorangebracht. Es wurde in den letzten gut zwanzig Jahren auf allen Bereichen viel für die Stadtentwicklung und viel für die Menschen dieser Stadt geleistet.

Beispielhaft sind nur derUmbau der Stadtmitte mit Bibliotheksbrücke, der Umzug ins neue Rathaus, der Niddaradweg und viele andere neu gebaute Radwege, das Brunnen- und Bädermuseum, das Römermosaik, das Haus der Begegnung, die Niddarenatuierung, die vielen neuen Feuerwehrgerätehäuser, Kindertagesstätten, Sporthallen und Sportplätze, die neue Grundschule für Gronau, die erfolgreiche Hessentagsbewerbung, die Entwicklung neuer Wohn- und Gewerbegebiete, die Sanierung der Burg, die Weiterentwicklung der Burgfestspiele, die Vollendung der Nordumgehung, die soliden Finanzen und vieles mehr zu nennen. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist gestiegen, die Stadtwerke haben sich prächtig entwickelt und immer mehr Menschen sind nach Bad Vilbel gezogen. Auch die Projekte neue Therme, neue Stadthalle und Kurhaussanierung sind gemeinsam auf den Weg gebracht worden.
Bei all diesen Projekten konnte ich mich stets auf Sie verlassen. Aber auch in vielen kleinen und alltäglichen Dingen, die unsere Bürgerinnen und Bürger bewegen, haben wir gemeinsam nach Lösungen gesucht und ich konnte stets auf Ihre Unterstützung zählen.
 
Für mich ganz persönlich war es eine Herzensaufgabe für meine Geburts- und Heimatstadt Bad Vilbel ab dem 01.01.2000 als Erster Stadtrat und ab dem 17.06.2004 als Bürgermeister wirken zu können. Besonders das gemeinsame Voranbringen wichtig erkannter Projekte hat mir immer viel Freude bereitet. Ich konnte und kann mir nichts Schöneres vorstellen als die Aufgaben eines Bad Vilbeler Bürgermeisters. Und so bin ich den Bürgerinnen und Bürgern für diese vertrauensvolle Beauftragung in drei Direktwahlen sehr dankbar.

Vor diesem Hintergrund sollen Sie unmittelbar und keinesfalls zuerst aus der Zeitung erfahren, dass ich mich nach reiflicher Überlegung entschlossen habe, nicht mehr für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Ich bin keinesfalls amtsmünde und hätte sehr gern, soweit es die Wählerinnen und Wähler erlaubt hätten, unter anderem den Hessentag 2025 und die Therme mit eröffnet. Noch vor einigen Monaten war ich fest entschlossen, für eine weitere Amtszeit zu kandidieren. Meine Entscheidung beruht ausschließlich auf privaten Gründen. Die Entwicklung in meinem privaten Umfeld der vergangenen Wochen und Monate lassen mich nach reiflicher Überlegung und Abwägung zum Schluss kommen, dass ich mich den Anforderungen eines intensiven Wahlkampfs und den Belastungen einer weiteren Wahlperiode nicht mehr stellen sollte.

Haben Sie meinen ausdrücklichen Dank für Ihre großartige und tatkräftige Unterstützung.
Es war und wird die schönste Zeit meines beruflichen Lebens bleiben, mit Ihnen zusammen den Menschen von Bad Vilbel, denen ich mich ganz besonders verbunden fühle, nunmehr fast 22 Jahren gedient zu haben. Ich hoffe und wünsche, dass ich in dieser Zeit das eine oder andere Gute im Sinne von Bad Vilbel erreichen konnte.
Soweit ich das eine oder andere versäumt habe oder den einen oder anderen von Ihnen sogar enttäuscht habe, bitte ich um Nachsicht. Es war zumindest stets mein Ziel, Ihnen allen mit größtem Respekt, Anerkennung und Zutrauen zu begegnen. Ich bin stolz auf das, was wir gemeinsam geleistet haben.
 
Mit besten Grüßen
Ihr
 
Dr. Thomas Stöhr
Bürgermeister

Veröffentlicht:10.08.2021