Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Mahnende Erinnerung an die Opfer der Geschichte

Kranzniederlegungen am Volkstrauertag mit individuellem Gedenken

Aufgrund der Einschränkungen durch die Coronapandemie fanden in diesem Jahr keine öffentlichen Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag statt. Dennoch wurden auf den Friedhöfen in der Lohstraße sowie in den Stadtteilen Dortelweil, Gronau und Massenheim Kränze zum Gedenken an die Opfer von Krieg, Flucht, Vertreibung und Terror niedergelegt.

„Wir konnten in diesem Jahr kein öffentlichesGedenken abhalten. Dennoch ist es wichtig, dass wir die mahnende Erinnerung derOpfer unserer Geschichte hochhalten und diese auch und gerade für künftigeGenerationen erhalten. Mit der Niederlegung der Gedenkkränze haben wir einSymbol für diese Erinnerung gesetzt und allen Bürgerinnen und Bürgern ein individuelles Gedenken ermöglicht“, erklärt hierzu Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr, der gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrer, Dr. Neumeier, einen Kranz auf dem Friedhof in der Lohstraße niederlegte.
 
Auch auf den Stadtteilfriedhöfen in Dortelweil und Massenheim wurden Kränze an die Ehrenmäler niederlegt, in Gronau erfolgte die Niederlegung am Ehrenmal vor der Kirche. In Dortelweil legte Ortsvorsteher Herbert Anders gemeinsam mit Pfarrer Misterek den Kranz nieder und wurde dabei auch von Vertretern des VDK begleitet. Gronaus Ortsvorsteher Karl Peter Schäfer legte gemeinsam mit Pfarrerin Dr. Krause-Vilmar den Kranz am Ehrenmal vor der Kirche nieder und in Massenheim gedachte Ortsvorsteherin Irene Utter der Opfer am Ehrenmal mit der Kranzniederlegung.
 
„Das Gedenken der Opfer der beiden Weltkriege und der Opfer von Flucht und Vertreibung in unserer Geschichte sowie in unserer heutigen Zeit sind elementare Teile der Identität unserer Stadtteile. Auch, wenn wir in diesem Jahr keine größere Gedenkfeier abhalten konnten, war es uns allen wichtig, mit der Niederlegung der Kränze zu zeigen, dass wir diese Erinnerung weitertragen. Uns ist die Erinnerung immer auch Mahnung, dass die Ursachen, die zu den Opfern führten, nie wieder auftreten dürfen“, erklären hierzu die Ortsvorsteherin, Irene Utter, sowie die Ortsvorsteher Karl Peter Schäfer und Herbert Anders gemeinsam.
 
Bildunterschrift: Pfarrer Dr. Neumeier und Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr legten einen Kranz am Ehrenmal auf dem Friedhof in der Lohstraße nieder.


Bildunterschrift: Gemeinsam mit Pfarrer Misterek und Vertretern des VDK legte Ortsvorsteher Herbert Anders einen Kranz auf dem Dortelweiler Friedhof nieder.

Bildunterschrift: Pfarrerin Dr. Krause-Vilmar und Ortsvorsteher Karl Peter Schäfer am Ehrenmal vor der Kirche in Gronau.

Bildunterschrift: Massenheims Ortsvorsteherin Irene Utter gedachte der Opfer unserer Geschichte am Ehrenmal auf dem Friedhof.  
Bilder:

Veröffentlicht:16.11.2020