Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Ehrenmal als Teil des historischen Kurparks aufgewertet

Attraktivierung der Parklandschaft im Bereich des Ehrenmals

Das Ehrenmal zum Gedenken an die im ersten Weltkrieg gefallenen Bad Vilbeler Bürger steht inmitten des Kurparks. Es hat eine direkte Sichtachse zum Kurhaus und wurde nun im Rahmen der Attraktivierung der Parklandschaft im Sinne der ursprünglichen Planung Philipp Siesmayers für den Kurpark neugestaltet. Hiermit wurde auch ein Teil des Parkpflegewerks umgesetzt.

Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr, Erster Stadtrat Sebastian Wysocki,Kulturamtsleiter Claus-Günther Kunzmann sowie die Projektverantwortliche, Svenja Kost, begutachteten nun das Ergebnis der Maßnahme. „Die gesamte Maßnahme zur Attraktivierung der Parklandschaft in unserer Stadt ist stets vor dem Hintergrund des Parkpflegewerks und der ursprünglichen Planungen Philipp Siesmayers durchgeführt worden. Wir wollten durch die Attraktivierung den Bad Vilbelerinnen und Bad Vilbelern in Zukunft eine Parklandschaft zum Verweilen bieten und gleichzeitig die Geschichte der Parklandschaft aufnehmen. Dies ist uns mit der Maßnahme sehr gut gelungen“, befindet Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr.
 
Für Kulturamtsleiter Claus-Günther Kunzmann ist bei dieser Teilmaßnahme besonders der historische Kontext wichtig. „Das Ehrenmal soll an die gefallenen Bad Vilbeler erinnern, die im ersten Weltkrieg ihr Leben ließen. Dieses Gedenken wurde von den Nationalsozialisten missbraucht, weshalb bereits direkt nach dem zweiten Weltkrieg erste Änderungen am Ehrenmal vorgenommen wurden. Da das Areal wie der gesamte Kurpark aber unter Denkmalschutz steht, war uns wichtig, dass wir hier die grundsätzliche Gestaltung des gesamten Areals nach den ursprünglichen Plänen herstellen“, erklärt Kunzmann.
 
Die Möglichkeit zur Umsetzung der Projekte erfolgte dank der umfangreichen Förderung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Hessen.


Bildunterschrift: Im Sinne der ursprünglichen Planung Heinrich Siesmayers wurde das Areal am Ehrenmal neugestaltet.

Veröffentlicht:28.08.2020