Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Neue Radwegebeschilderung im Bereich Bad Vilbel fertiggestellt

Gemeinsames Projekt des Wetteraukreises und der Stadt Bad Vilbel

Im Rahmen des aktuellen Radverkehrsplans hat der Wetteraukreis eine Neukonzeption des kreisweiten Fahrradwegenetzes erstellt. Aus Anlass des in Bad Vilbel geplanten Hessentags 2020 wurde mit der Erneuerung und Erweiterung der Beschilderung in Bad Vilbel begonnen. Auch wenn der Hessentag aus bekannten Gründen abgesagt werden musste, konnte die fertiggestellte Neubeschilderung jetzt durch den Kreisbeigeordneten Matthias Walther und Bad Vilbels Ersten Stadtrat Sebastian Wysocki präsentiert werden.

„Ziel der Neukonzeption ist es, das Netz für den Alltagsradverkehr zu verbessern und attraktiver zu gestalten“, so Matthias Walther als Dezernent für Regionalentwicklung. „Teilweise wurden neue Streckenführungen hinzugefügt oder Einzelstrecken herausgenommen, wo es Parallelführungen gab.“ Diese lokalen Parallelrouten können von den Kommunen in eigener Zuständigkeit weiterhin erhalten werden.
 
„Die optische Gestaltung der neuen Hinweisschilder ist sehr gut gelungen“, findet Bad Vilbels Erster Stadtrat Sebastian Wysocki.„Durch die grünen Pfeile ist die Richtung der Wegstrecke jetzt klar erkennbar.“
Im Raum Bad Vilbel wurden 483 Hauptwegweiserund 124 Zwischenwegweiser verbaut. Gleichzeitig wurden für die lokalen Routen in städtischer Verantwortung weitere 5 Hauptwegweiser, 53 Zwischenwegweiser und137 Einschubplaketten mit Routenlogos angebracht.
Die Stadt Bad Vilbel hat zusätzlich für den Verein Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute im Wetteraukreis die entsprechend aktualisierte Beschilderung der Route durch die Quellen- und Festspielstadt montiert, so dass insgesamt rund 1.000 Wegweiser installiert wurden.
 
 
Besonderen Dank sprachen Walther und Wysocki den Mitarbeitern des Bauhofs der Stadt Bad Vilbel für die zügige und fachgerechte Umsetzung der Arbeiten aus. „Hunderte Stunden sind für diese Arbeiten angefallen“, ergänzt Erster Stadtrat Wysocki.
Durch diese Eigenleistung der Stadt Bad Vilbel belaufen sich die Kosten auf rund 50.000 Euro, einschließlich Netzneuplanung,Katasteraufbau, Schilderherstellung und Zubehörmaterial. „Davon trägt der Wetteraukreis rund 43.000 Euro“, erläutert Kreisbeigeordneter Walther.
 
Überregionaler Anlass der Neubeschilderung sind die Bestrebungen des Landes Hessen, die Radwegweisung zu vereinheitlichen und optisch gleichmäßig zu gestalten. Die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität (AGNH)im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung hatte im April 2017 ein Handbuch dazu herausgegeben. Weil die vorhandene Radwegbeschilderung im Wetteraukreis in weiten Teilen nicht diesen Vorgaben entspricht, wird das nun mit der Neubeschilderung sukzessive angepasst. Die Netzneuplanung wurde mit einer speziellen Software erarbeitet. Jedes Datenblatt eines Weisungsstandortes wird Bestandteil eines digitalen Katasters. So ermöglicht die Software den Aufbau eines flächendeckenden digitalen Radwegweisungskatasters. Weitere Kommunen im Wetteraukreis sollen demnächst folgen.
 
 
Bildunterschrift: Kreisbeigeordneter Matthias Walther(Mitte), Bad Vilbels Erster Stadtrat Sebastian Wysocki (vorne rechts), Peter Hünner von der Fachstelle Strukturförderung des Wetteraukreises (vorne links)und Mitarbeiter des Bad Vilbeler Bauhofs präsentieren die neue Radwegbeschilderung

Veröffentlicht:17.07.2020