Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Keine Seniorenfahrt im Jahr 2020

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie erzwingen Absage

Die Seniorenfahrt der Stadt Bad Vilbel ist ein fester Termin im Jahreskalender der Stadt und der Seniorinnen und Senioren in Bad Vilbel. Organisiert durch das Seniorenbüro fahren etliche Busse von Bad Vilbel aus in Richtung der jeweils wechselnden Destination. Dort erleben die Seniorinnen und Senioren einen schönen und abwechslungsreichen Tag mit Erkundung der Stadt, Musik, Tanz, gutem Essen und großem Vergnügen.

Mit von der Partie sind stets der Bürgermeister, der Sozialdezernent unddie Quellenkönigin. Nun hat Corona auch die Seniorenfahrt erwischt. In diesem Jahr muss sie leider entfallen.
 
„Ich weiß, dass sich alle Seniorinnen und Senioren der Stadt in jedem Jahr auf die Seniorenfahrt freuen. Auch ich selbst nehme jedes Jahr sehr gern an der Fahrt teil und habe von Jahr zu Jahr schöne Tage mit unseren Senioren. In diesem Jahr, in dem ohnehin alles anders ist, muss dieses schöne Erlebnis leider ausfallen. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie lassen die geplante Seniorenfahrt einfach nicht zu“, bedauert Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr die Absage.
 
Sandra Schneider, die im städtischen Seniorenbüro für die Organisation zuständig ist, erklärt die Absage damit, dass die gebuchte Schifffahrt vom Betreiber storniert werden musste. „Der Schiffbetreiber hat aufgrund der coronabedingten Einschränkungen sein Schiff für dieses Jahr komplett im ‚Winterhafen‘ gelassen. Da er zu Beginn der Saison gar nicht ablegen durfte und auch nach Lockerung der Einschränkungen sein Geschäft nur sehr bedingt hätte fortführen können, entschied er sich schweren Herzens dafür, in diesem Jahr alle bereits gebuchten Fahrten abzusagen. Insbesondere da es sich bei Senioren auch um Angehörige der Risikogruppe handelt, hat er sich zu diesem Schritt entschieden. Das respektieren wir natürlich. Da kurzfristig keine Umplanung möglich war und wir unseren Senioren auch kein höheres Risiko aussetzen möchten, haben wir uns für die Absage der Seniorenfahrt entschlossen“, führt Sandra Schneider die Gründe auf.
 
Das Bedauern auf Seiten der Stadt ist groß, doch die Absage ist für alle Beteiligten alternativlos. „Auch wenn ich mich sehr auf meine erste Seniorenfahrt als Sozialdezernent gefreut habe, gab und gibt es für uns keine andere Wahl. Zu hoch wäre das Risiko in diesem Jahr gewesen. Zudem hatten wir aufgrund der vielen neuen Aufgaben, die uns Corona stellte und stellt, keine Zeit eine Alternativfahrt zu planen. Für die Seniorinnen und Senioren tut es mir sehr leid, aber wir werden mit umso größerer Motivation die Planungen für 2021 vorantreiben“, äußert sich auch Sozialdezernent Dr. Jörg-Uwe Hahn bedauernd über die Absage.
 
Für alle Seniorinnen und Senioren der Stadt Bad Vilbel bietet das städtische Seniorenbüro derzeit diverse Aktivitäten an, so kann man beispielsweise begleitende Spaziergänge ausmachen, um in Begleitung bei einem Gang durch den Kur- und Burgpark Abwechslung zum Alltag zu erhalten. „Unsere Türen stehen für die Seniorinnen und Senioren stets offen. Wir haben auch über das Telefon ein offenes Ohr und stehen für Gespräche oder Fragen immer zur Verfügung. In diesem Jahr ist alles anders, das merken wir in unserer täglichen Arbeit. Die Absage der Seniorenfahrt fällt uns allen nicht leicht. Aber die Senioren der Stadt sollen wissen, dass wir dennoch für sie da sind und ihnen im Rahmen aller Möglichkeiten auch weiterhin diverse Aktivitäten anbieten möchten und werden“, so Stöhr, Hahn und Schneider abschließend.
 

Veröffentlicht:26.06.2020