Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Spielplan der Burgfestspiele 2020 wird nach 2021 übertragen

Notwendige Anpassungen – Umgang mit Ticketkäufen geklärt

Im Zuge der Corona-Pandemie mussten wir die bedauerliche Nachricht verkünden, dass die Burgfestspiele in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden können. Aufgrund der Einschränkungen für den Betrieb war an einen regulären Spielbetrieb nicht mehr zu denken. Nun gibt es weitere Informationen. Der Spielplan des Jahres 2020 wird weitgehend deckungsgleich auf das Jahr 2021 übertragen. Einige notwendige Modifikationen des Spielplans wurden und werden vorgenommen.

Zudem ist mittlerweile auch geklärt, wie Kundinnen und Kunden mit denbereits gekauften Tickets verfahren können.
 
„Wir haben uns alle bereits auf die Burgfestspiele in diesem Jahr gefreut. Bereits am ersten Maiwochenende sollten die ersten Premieren des Theaters für Kinder stattfinden und Anfang Juni hätte die Revue ‚Die Comedian Harmonists‘ Premiere gefeiert. Leider müssen wir in diesem Jahr auf diese schönen Momente in unserer historischen Wasserburg verzichten. Es wird somit den ersten festspielfreien Sommer seit 1986 in unserer Stadt geben“, bedauert Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr die Aussetzung des Spielplans der Burgfestspiele für dieses Jahr.
 
Intendant Claus-Günther Kunzmann hat in der Zwischenzeit mit seinem Team geklärt, wie mit dem Spielplan und den bereits gekauften Tickets verfahren wird. „Wir werden den Spielplan dieses Jahres weitgehend deckungsgleich auf 2021 übertragen und an der einen oder anderen Stelle notwendige Modifikationen vollziehen. Darauf konnten wir uns nun einigen und wir sind froh, dass dies klappt“, erklärt Claus-Günther Kunzmann, der allen Freundinnen und Freunden der Burgfestspiele somit schon jetzt die Spielzeit 2021 sehr ans Herzen legt. „Es ist schön, dass wir den sehr abwechslungsreichen Spielplan von 2020 im kommenden Jahr anbieten können, denn dieser bietet erneut eine mittlerweile gewohnte Vielfalt an Genres. Die Stücke werden von großartigen Regisseurinnen und Regisseuren inszeniert und von klasse Schauspielerinnen und Schauspielern auf die Bühne gebracht“, führt Kunzmann weiter aus.
 
Für Kundinnen und Kunden, die bereits Tickets für die diesjährige Spielzeit erworben haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie die Leiterin des städtischen Kartenbüros, Claudia Sebastian, betont. „Uns ist es sehr wichtig, dass wir hier eine Vielfalt anbieten können, die jeder Kundin und jedem Kunden gerecht wird. Wir sind uns daher sehr sicher, dass in diesen Angeboten für jeden das Richtige enthalten ist“, beschreibt Claudia Sebastian den Hintergrund.
 
Die Karten behalten ihre Gültigkeit. Bereits erworbene Tickets können zudem
 
-       unter Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben
-       gegen einen Gutschein des städtischen Kartenbüros umgetauscht
-       für eine Vorstellung im Jahr 2021 umgetauscht
-       als Spende oder Teilspende für in Not geratene Künstler und Angestellte im Betrieb der Burg oder für den Sozialfonds abgegeben
 
werden. 
 
Bei all den Möglichkeiten gilt, dass die Tickets nur an den Stellen zurückgegeben oder umgetauscht werden können, an denen sie auch gekauft wurden. Sollten Tickets zurückgegeben werden, müssen diese immer im Original vorgelegt und abgegeben werden. Sollten sich Kundinnen und Kunden für eine Spende entscheiden, wird darum gebeten, dass direkt angegeben wird, für welchen Zweck gespendet werden soll.
 
„Wir werden all diese Informationen an unsere Kundinnen und Kunden, die bei uns registriert sind, weitergeben und sie außerdem auf die diversen Internetseiten stellen. Sobald die Gegenüberstellung der Spielpläne fertig gestaltet ist, wird es auch diese Übersicht öffentlich einsehbar geben, um beispielsweise Ticketübertragungen zu vereinfachen“, so Stöhr, Kunzmann und Sebastian abschließend.

Veröffentlicht:04.05.2020