Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Ehrenstadtrat Herbert Klug im Alter von 84 Jahren verstorben

34 Jahre im Dienste der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Vilbel

Eine weitere traurige Nachricht ereilte die Stadt Bad Vilbel am 21. April. Der Ehrenstadtrat und Träger des Bundesverdienstordens, Herbert Klug, ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Herbert Klug war von 1972 an 34 Jahre ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig. Zunächst als Stadtverordneter und später für 29 Jahre als ehrenamtliches Mitglied des Magistrats der Stadt Bad Vilbel.

„Herbert Klugs Sohn informierte uns am späten Dienstagabend über dasAbleben seines Vaters. Wir sind zutiefst traurig, einen so engagierten Kommunalpolitiker und bis zuletzt interessierten und aufmerksamen Beobachter des Geschehens zu verlieren. Unsere Gedanken sind bei seinen beiden Kindern und den drei Enkelkindern, denen wir in diesen schweren Stunden Kraft und Trost wünschen“, kondoliert Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr den Hinterbliebenen des Verstorbenen.
 
Herbert Klug zog im Jahr 1972 in die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bad Vilbel ein. Damals waren die vorher freien Gemeinden Massenheim, Dortelweil und Gronau im Zuge der hessischen Gebietsreform gerade Teil der Stadt Bad Vilbel geworden. „Herbert Klug setzte sich mit großem Einsatz für seine Mitmenschen ein. Als gelernter Bankkaufmann galt seine große Aufmerksamkeit den städtischen Finanzen. Dies war als Stadtverordneter ebenso der Fall wie später als ehrenamtliches Mitglied des Magistrats. Er war uns ein steter und konstruktiver Ratgeber, auf dessen Wort wir zu jeder Zeit bauen konnten“, erinnert sich der Bürgermeister an Herbert Klug.
 
Für seine großen Verdienste um die Stadt Bad Vilbel wurde Klug im Jahre 2006 zum Ehrenstadtrat ernannt. 29 Jahre lang war er Teil des Magistrats und erlebte in dieser Funktion drei Bürgermeister. „Er war länger Teil des Magistrats als dies hauptamtlich ein Bürgermeister oder Erster Stadtrat jemals war. Sowohl meine Vorgänger Erich Glück und Günther Biwer als auch ich waren froh, einen solch zuverlässigen und höchst kompetenten Kollegen im Magistrat zu wissen. Herbert Klug interessierte sich für alle Bereiche der Stadtgesellschaft und setzte sich sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für die Senioren unserer Stadt ein“, verweist Stöhr auf die Vielfalt des Engagements von Herbert Klug. Für dieses ehrenamtliche Engagement erhielt Klug im Jahr 2012 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
 
Im vergangenen Jahr verstarb seine Ehefrau Magdalene „Magda“ Klug, mit der er über 60 Jahre verheiratet war. Auch sie war kommunalpolitisch aktiv. „Die Verdienste für unsere Stadt und für die Bürgerinnen und Bürger, die Herbert Klug stets in den Fokus seiner Arbeit stellte, werden wir wie ihn selbst immer in guter Erinnerung behalten. Unserem Ehrenstadtrat werden wir ein ehrendes Andenken bewahren“, so Stöhr abschließend.

Veröffentlicht:22.04.2020