Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Baugasse wird umgestaltet und erhält neues Erscheinungsbild

Feuerwehrzufahrt während Maßnahme gewährleistet

Blilck in die Frankfurter Straße

Im Zuge des Freiraumentwicklungskonzepts sollen im ersten Schritt die Schützenhof-straße neu gestaltet und zwei Plätze für mehr Aufenthaltsqualität hergestellt werden. Die Arbeiten an der Straße und am Grünen Weg sind bereits im vollen Gange. Nun wird auch die Umgestaltung der Baugasse begonnen. Ab Montag, den 9. März rollen hier die Bagger.

Schonheute steht an der Ecke Baugasse/Frankfurter Straße ein Brunnen. Doch so richtiger Platzcharakter und eine angenehme Aufenthaltsqualität will nicht auftreten. Aus diesem Grund wird auch dieser Bereich im Zuge des Freiraumentwicklungskonzepts neu gestaltet. Die Maßnahme erfordert jedoch einige Umstrukturierungen während der Bauphase. „Die einfachste Variante für die ausführende Firma wäre eine Vollsperrung der Baugasse gewesen. Doch dann wäre die Feuerwehrzufahrt für den Mittelbau der Stadtschule nicht mehr gewährleistet gewesen. Aus diesem Grund müssen wir den Bereich zunächst neu strukturieren, bevor die eigentliche Maßnahme beginnen kann“, berichtet Erster Stadtrat Sebastian Wysocki.
 
Der Brunnen an der unteren Ecke der Baugasse wird zurückgebaut. „Wir benötigen während der gesamten Maßnahme eine Durchfahrtsbreite von mindestens 3,50 Meter für die Feuerwehr. Dies erreichen wir nur, wenn wir den Brunnen zurückbauen, damit die Feuerwehr diesen Bereich befahren kann“, führt Wysocki weiter aus. Hierzu habe eine Begehung mit den Brandschützern stattgefunden.
 
Während also der eigentliche Straßenteil der Baugasse umgestaltet wird, können Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge auf dem Seitenstreifen fahren. Später wird die Baustelle dann umgelegt und der Seitenstreifen, samt Platz neu gestaltet, die eigentliche Straße wird dann befahrbar sein.
 
„Um eine Vollsperrung und damit eine Gefährdung zu vermeiden, müssen wir diesen Weg so wählen“, weist der Erste Stadtrat auf die Umstände hin. 
 
Das Freiraumentwicklungskonzept wird in den kommenden Jahren den gesamten Bereich in und um die Frankfurter Straße betreffen und an verschiedenen Stellen für neu gestaltete Plätze und umgestaltete Wege sorgen. Außerdem werden auch die Gehwege in der Frankfurter Straße selbst im Zuge der Gesamtmaßnahme mit neuem Pflaster versehen. „Nach Beendigung der Gesamtmaßnahme werden wir einen Kernstadtbereich haben, der im neuen Glanz erstrahlen und für eine hohe Aufenthaltsqualität sorgen wird“, so Wysocki abschließend.

Veröffentlicht:06.03.2020