Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Bessere Radverbindungen für mehr Radverkehr

Wysocki: „Wer den Radverkehr fördern möchte, muss auch Radwege bauen“

Der Bau und die Herstellung von Infrastruktur ist eine große Herausforderung. Insbeson-dere gilt diese Herausforderung im Bereich der Verkehrsinfrastruktur. Man benötigt sie, man möchte sie schnellstmöglich haben, doch ohne Einschränkungen kann die Herstel-lung von Straßen und Wegen nur in den seltensten Fällen vollzogen werden. Dies gilt auch für die Erweiterung des Radwegenetzes in der Stadt Bad Vilbel. Allein bis Juni werden drei wichtige Radverbindungen von und nach Dortelweil fertiggestellt.

„Esist möglicherweise das größte Radinfrastrukturpaket unserer Stadt, das derzeit in Bau ist. Der Weg zwischen Massenheim und Dortelweil, der Radweg über die Landschaftsbrücke durch den Quellenpark zwischen Dortelweil und der Kernstadt und der Ausbau des Niddaradwegs zwischen Dortelweil und der Kernstadt sind derzeit im Bau. Das sind insgesamt rund zwei Streckenkilometer, die derzeit verbessert, erweitert und ausgebaut werden“, berichtet Erster Stadtrat Sebastian Wysocki. Keine Stadt vergleichbarer Größe in unserer näheren Umgebung könne ein solches Maßnahmenpaket vorweisen.
 
„Wer die Radverkehrsinfrastruktur verbessern möchte, kommt nicht umher, diese auch baulich herzustellen. Mit Baumaßnahmen gehen dann auch einmal Einschränkungen einher. Wir versuchen diese so gut es geht zu minimieren. Daher haben wir den Bau dieser Radwege auch in eine Zeit gelegt, in der weniger Leute mit dem Rad unterwegs sind und Umleitungen sowie Alternativroutenvorschläge eingerichtet und ausgeschildert“, führt Wysocki weiter aus. Auch wurde versucht, die wichtige Verbindung über die Landschaftsbrücke so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. „Wir haben uns aber aus Sicherheitsaspekten und witterungsbedingt dazu entschieden, diese Verbindung bis auf Weiteres zu sperren“, so Wysocki.
 
Der sechste Bauabschnitt des Niddaradwegs zwischen dem Dortelweiler Sportplatz und dem Bahnübergang der Niddertalbahn inklusive dem Brückenneubau der so genannten Bodirsky-Brücke ist bereits seit einigen Tagen im Gange, der Radweg zwischen Massenheim und Dortelweil steht kurz vor dem Abschluss und auch der Geh- und Radweg im Quellenpark über die Landschaftsbrücke ist im Zeitplan. Alle eint, dass sie Ende Mai fertig sein sollen. „Wir wissen, dass das ambitioniert ist, aber der Fortschritt der begonnenen Maßnahmen und die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigen uns, dass wir das schaffen können. Sind alle Wege fertiggestellt, haben wir eine immense Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur erreicht“, betont der Erste Stadtrat.
 
Für den Bau des sechsten Abschnitts des Niddaradwegs gibt es eine Umleitung über den ausgebauten Radweg zwischen Dortelweiler Sportplatz und dem Dottenfelderhof. Beim derzeit gesperrten Weg über die Landschaftsbrücke im Quellenpark gibt es alternative Routenvorschläge über die parallel verlaufende Friedberger Straße oder aus „Alt-Dortelweil“ kommend über den Weg zum Dottenfelderhof (siehe beigefügten Plan oder www.bad-vilbel-baut.de).

Veröffentlicht:05.03.2020