Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Richtigstellung zu Baumfällungen an der Nidda Richtung Dortelweil

Wysocki: „Fällungen haben nichts mit dem Hessentag zu tun, das war immer klar!“

Der Erste Stadtrat und Verkehrs- sowie Baudezernent, Sebastian Wysocki, stellt zum Zei-tungsartikel in der Frankfurter Rundschau vom Samstag, den 8. Februar mit der Über-schrift: „Trauer um Bäume in Bad Vilbel“ richtig:

„Keinerder Bäume an der Nidda in Richtung Dortelweil wurde wegen des Hessentags oder für den Hessentag gefällt. Die Fällarbeiten wurden vom Wasserverband Nidda beauftragt und dienen der Verkehrssicherheit sowie dem Hochwasserabfluss in diesen Bereichen. Der Wasserverband Nidda teilte dies bereits im vergangenen Jahr per Pressemitteilung mit, aus der ich hier noch einmal zitiere:
‚Bei den Arbeiten handelt es sich um die Entnahme und den Rückschnitt von Gehölzen die auf der Gewässerparzelle stehen und den Hochwasserabfluss, sowie die Verkehrssicherheit auf den angrenzenden Wegen, Straßen, Parkanlagen und Privatgrundstücken in den bebauten Ortslagen beeinträchtigen. Die zur Entnahme anstehenden Bäume sind teilweise überaltert, windbruchgefährdet und durch Krankheiten wie z.B. Erlensterben und Eschentriebsterben stark geschädigt.
Die im Rahmen der Gewässerunterhaltung durchzuführenden Arbeiten dienen der Verkehrssicherheit, der Ufersicherung, der Entwicklung einen naturnahen standorttypischen Gehölzsaumes am Gewässer und dem vorbeugenden Hochwasserschutz in den betroffenen Ortslagen.‘
Nachdem in den sozialen Netzwerken in der vergangenen Woche der Vorwurf aufkam, es handele sich hier um Fällungen mit Bezug zum Hessentag, habe ich dies umgehend klargestellt und auf die Arbeiten des Wasserverbands hingewiesen. Auch Mitglieder der Bürgerinitiative ‚Gelbwespen‘ haben meine Stellungnahmen hierzu gelesen und zur Kenntnis genommen. Weshalb man daraufhin trotzdem weiter an der Falschaussage festhält, es handele sich um Fällungen für den Hessentag, erschließt sich weder mir, noch allen anderen Beteiligten.
Aus diesem Grunde fordern wir die Richtigstellung mit dem Verweis auf die zitierten Zeilen aus der Pressemitteilung des Wasserverbands.“
 

Veröffentlicht:10.02.2020