Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Stadtrat Klaus Minkel seit zehn Jahren in Rente

Klaus Minkel arbeitet weiter ehrenamtlich zum Wohl der Stadt Bad Vilbel

Der 31.08.2009 war der letzte offizielle Arbeitstag des Stadtwerkechefs Klaus Minkel, an dem er noch einen wichtigen Vertrag für Stadt und Stadtwerke abschloss. Da er seinerzeit sagte, dass ihm nach 30 Jahren für die Stadt noch 15 Jahre fehlten, um alles zu vollenden, wollte er seinerzeit halbtags im Ehrenamt weiter für die Stadt arbeiten. Es wurde dann wesentlich mehr als halbtags.



Folgende „große Brocken“ sind in der Pipeline:
Sanierung des Kurhauses, Bau einer Tiefgarage zugunsten der Innenstadt und Bau einer Stadthalle mit angrenzendem Hotel, Kombibad als Ersatz für das kommunale Hallenbad und zur langfristigen Absicherung des Prädikats „Bad“ durch die Therme. Es besteht also Aussicht, das Arbeitsprogramm schneller als in 15 Jahren zu vollenden.
 
Abgehakt werden konnte die Lösung des Rathausproblems durch den Kauf des neuen Rathauses.
 
Ebenso konnte die Vermarktung des Quellenparks weitgehend sehr erfolgreich vollendet werden. Da Minkel die Stadt in ein Risiko von rund 200 Millionen Euro geführt hatte, war es ihm ein Bedürfnis, die Stadt wie im Falle von Dortelweil-West auch wieder aus dem Risiko herauszubringen.
 
Gegen erbitterten Widerstand durchgesetzt, erwiesen sich die Neue Mitte und die Büchereibrücke als Volltreffer.
 
Das 2000 beim Kauf des Stromnetzes ausgegebene Ziel, die Stadtwerke energieautark zu machen, wird in diesen Tagen vollendet. Die Stadtwerke setzten über 80 Millionen Euro ein, um über 100 Millionen kWh Erneuerbare Energien jährlich zu produzieren und 100.000 Jahrestonnen CO2 zu vermeiden. Sie haben mit dem 100-%-Ziel vermutlich bundesweit die Spitzenposition.
 
Ungeplant wurde die Europäische Schule ins Arbeitsprogramm aufgenommen und zum Erfolg geführt.
 
Der Erwerb und die Sanierung des Woolworth-Gebäudes, der Bau der Dreifeld-Zwillingshalle und der Dreifeld-Turnhalle auf dem Heilsberg, des Feuerwehrgerätehauses auf dem Heilsberg, der Bau des Feuerwehrgerätehauses in Gronau, Bau der KiTa im Bürogebäude Brunnenkarree, der Bau der KiTa in Massenheim mit Bürgertreff und der Bau des sehr großen Kindergartens im Quellenpark wurde für die Stadt durch den Immobilienbetrieb der Stadtwerke betreut, den Minkel vor rund 25 Jahren ins Leben gerufen hatte.
 
Außerdem stehen 73 exzellente Wohnungen in Dortelweil-West vor der Vollendung.
 
Minkel arbeitet als ehrenamtlicher Stadtrat für die Stadt mit den Dezernaten Gartenamt, Liegenschaft und besondere Projekte, als ehrenamtlicher Werkleiter des Immobilienbetriebes und als ehrenamtlicher Geschäftsführer des Versorgungsbetriebes.
 
Es ist nicht möglich, alles aufzuzeigen, was in diesen 10 Jahren angestoßen, realisiert oder mit gutem Rat begleitet worden ist.
 
Das Begonnene soll vollendet werden, wenn es Gott und die Wähler wollen.
 
Danach will sich Minkel zum Ausklang vor allem mit seiner Tatkraft dem öffentlichen Grün widmen, wofür es ihm sicher nicht an Ideen fehlen dürfte. Durch Erweiterung, bessere Pflege und Herausputzen des öffentlichen Grüns soll die hohe Lebensqualität im begehrten Bad Vilbel für unsere Bürger nach dem Hessentag noch einmal einen Schub bekommen.
 

Veröffentlicht:10.09.2019