Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Barrierefreie Haltestellen auf dem Heilsberg fertiggestellt

Haltestellen Bodelschwinghstraße und Bürgerhaus umgebaut

Auf dem Heilsberg sind zwei Bushaltestellen barrierefrei umgebaut und ab sofort freigegeben. Mit Hochborden, Sitzplätzen und an der Haltestelle Bürgerhaus auch mit einem Wartehäuschen versehen, können ab sofort Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigungen oder auch Eltern mit Kinderwagen problemlos in den Vilbus einsteigen. Erster Stadtrat Sebastian Wysocki und der zuständige Leiter des Fachdienstes Tiefbau/Abwasser, Matthias Bremer, machten sich ein Bild vor Ort.

„Mit dem barrierefreien Ausbau von Bushaltestellenverbessern wir die Nahmobiltätsinfrastruktur in unserer Stadt nachhaltig. Nachdem wir bereits in der Kernstadt und in Gronau entsprechende Haltestellen in Betrieb nehmen konnten, freuen wir uns, dass nun auch auf dem Heilsberg an zwei weiteren Haltestellen das Ein- und Aussteigen barrierefrei möglich ist“, erklärte der Erste Stadtrat bei der Begehung der Haltestellen. Die Stadt Bad Vilbel verfolgt konsequent die Mobilitätsstrategie, wonach binnen zwei Jahren stets fünf Haltestellen barrierefrei umgestaltet werden sollen. „Wir wollen den ÖPNV nachhaltig stärken. Dabei ist der Ausbau von barrierefreien Haltestellen ein Bestandteil unserer Bemühungen“, ergänzte Wysocki.
 
Dank der Hochborde und des entsprechend direkt an den Borden haltenden Busses können Menschen mit Beeinträchtigungen in den Bus einsteigen, ohne dabei einen Höhenunterschied zu überwinden. Auch mit Rollatoren oder Kinderwagen ist das Ein- und Aussteigen an den umgebauten Haltestellen kein Problem mehr. „Für barrierefreie Haltestellen ist es notwendig, dass die Hochborde auf gesamter Länge des Busses vorhanden sind. Die nun umgebauten Haltestellen auf dem Heilsberg verfügen über eine solche Anfahrtsmöglichkeit“, berichtete Matthias Bremer über die technischen Details.
 
An der Haltestelle Bürgerhaus wurde zudem ein Wartehäuschen installiert, das auch bei schlechter Witterung das Warten auf den Bus geschützt zulässt. Hier und an der Haltestelle Bodelschwinghstraße entstanden zudem Sitzgelegenheiten sowie neue Abfallbehälter. „Wir werden auch künftig dort, wo es möglich ist, einen solchen Ausbau gewährleisten. Bei der Neuanlage von Bushaltestellen werden wir ebenfalls darauf achten, diese entsprechend zu gestalten“, blickte Wysocki abschließend voraus.
 

Bildunterschrift: Wartehäuschen, Hochbord und neue taktile Pflasterung machen die Bushaltestelle Bürgerhaus auf dem Heilsberg barrierefrei.

Veröffentlicht:23.04.2019