Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Für Jugend und Insekten

Umweltprojekt der Feuerwehr unterstützt durch Bürgerstiftung

Getreu dem Motto „Einer für alle, alle für einen“ lehrt die Feuerwehr Bad Vilbel bereits ihren jungen Feuerwehrmännern/-frauen, was es bedeutet zu helfen; sei es Haus, Mensch oder Tier. Für die Umsetzung dieses Leitfadens steuerte die Bürgerstiftung Bad Vilbel nun eine Spende bei und half somit neben den Feuerwehrjugendgruppen auch der Natur. Im Beisein des Stadtbrandinspektors, Karlheinz Moll und seines Stellvertreters Josef Achmann wurden die Bausätze nun übergeben.

Nachdem dieJugendfeuerwehr in Gronau bereits einige Insekten-Hotels und Nistkästen von der Bürgerstiftung erhielt, kam Ende letzten Jahres die Idee auf, diese Aktion für alle Feuerwehrjugendgruppen in Bad Vilbel anzubieten. Das Projekt soll nun weiter das Umweltinteresse von Kindern und Jugendlichen anregen.
 
Die Feuerwehr Bad Vilbel besteht nicht nur aus freiwilligen Feuerwehrfrauen- und Männern, sondern bietet ebenfalls Gruppen für engagierte Kinder und Jugendliche an. Kleine Feuerwehrhelfer im Alter von sechs bis zehn Jahren sind Teil der Kinderfeuerwehr. Ab zehn bis 17 Jahren gehört man hier zur Jugendfeuerwehr. „In unseren Kinder- und Jugendgruppen lernen die Mitglieder einiges über Gefahrenabwehr und was es heißt, Menschen, Tiere und Natur zu schützen“, erklärt der Stadtjugendwart Klaus Splittdorf.
 
So kam es, dass im Namen des Vorstands der Bürgerstiftung deren Vorsitzender Karl Peter Schäfer auf den Stadtjugendwart zukam, um den Jugendgruppen der freiwilligen Feuerwehr eine Spende von 300,00 Euro zu überreichen. Von diesem Geld wurden anschließend Bausätze für Insekten-Hotels und Nistkästen gekauft, die in der letzten gemeinsamen Jugendwartsitzung im Feuerwehrgerätehaus Heilsberg an alle Leiter der Kinder- und Jugendfeuerwehren übergeben wurden.
„Die Aktion hat viele positive Aspekte, vor allem hinsichtlich der Umwelt. Dabei wird allerdings nicht nur den Insekten geholfen, sondern wir unterstützen gleichzeitig die Jugendarbeit der Feuerwehr sowie das Bewusstsein von Kindern und Jugendlichen für Umwelt und Tier“, erläutert Schäfer die Spende. Schließlich sei die Stiftung genau dafür da, nämlich die Verbindung von Bildung, Naturschutz und Umweltverantwortung. „Für eben solche Projekte stellen wir gerne die finanziellen Mittel zur Verfügung“, so der Vorsitzende der Stiftung.
 
Die Bausätze werden nun in der allgemeinen Jugendarbeit gemeinsam zusammen gebaut, bevor die Gruppen zusammen für die fertiggestellten Insekten-Hotels und Nistkästen geeignete Standorte finden. „Auch nach der Erbauung bleibt es interessant. Wir werden zusammen beobachten, was sich alles so in unseren Hotels tut. Das stärkt den Zusammenhalt der Kinder- und Jugendgruppen, aber auch das Interesse und Bewusstsein an unserer Umwelt“, ist Klaus Splittdorf überzeugt.
 
Bildunterschrift: Die Leiter der Kinder- und Jugendfeuerwehren mit den Baukästen für Insektenhotels und Nistkästen, gespendet durch die Bürgerstiftung.

Veröffentlicht:20.02.2019