Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Schnelle Hilfe bei Notfällen

Rathaus verfügt über modernen Defibrillator

Im äußersten Notfall sollte jeder Mensch schnell Hilfe erhalten können. Ab sofort ist dies im Rathaus am Sonnenplatz auch bei Herzattacken möglich. Mit einem modernen automatisierten externen Defibrillator (kurz AED) kann jeder Bürger nun Hilfe leisten, egal ob geübt oder ungeübt. Das Gerät hängt am Empfang im Rathausfoyer und ist selbsterklärend.

Umgangssprachlich nennt man die Geräte der Sorte AED auchLaiendefibrillator. Dies ist keinesfalls abwertend gemeint, sondern beschreibt den Umstand, dass man auch als vollständiger Laie medizinische Not- und Soforthilfe leisten kann. „Niemand ist vor einer plötzlichen Herzattacke gefeit, es ist daher unabdingbar, Geräte zur Notfallhilfe vorzuhalten. Mit dem neuen Defibrillator kann diese auch durch ungeschultes Personal erfolgen, womit diese Hilfe vereinfacht wird“, beschreibt Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr die Vorteile des Geräts.
 
Auch wenn der AED selbst erklärend ist, werden die Verwaltungsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Anwendung geschult. „Es ist nie verkehrt, sich das Gerät schon einmal erklären zu lassen, um sogar noch schneller Hilfe leisten zu können. Dennoch gilt, dass auch Besucherinnen und Besucher des Rathauses ohne Probleme das Gerät bedienen könnten“, führt Stöhr weiter aus.
 
Defibrillatoren dieser Art hängen beispielsweise auch am Niddaplatz und im Haus der Begegnung. „Auch wenn wir nun für Notfälle gut gerüstet sind, hoffen wir doch alle sehr, dass der Defibrillator möglichst ungenutzt bleibt, da dies ja bedeuten würde, dass alle Besucherinnen und Besucher, aber auch alle Mitarbeiter des Rathauses gesund sind“, so Stöhr abschließend.
 
Bildunterschrift: Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr am Defibrillator neben dem Empfang im Rathausfoyer.

Veröffentlicht:06.02.2019