Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Innovationen in Bad Vilbel

Der Direkte Draht vom 08.11.2018

Bad Vilbel Logo

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in der letzten öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung ist wegen des Quellenparks über Vertragspartner der Stadt und deren Partner in einer unverantwortlichen Weise hergezogen worden, die nicht den Interessen der Stadt dient.

CESA isteine seriöse Firma, die über exzellente Verbindungen verfügt. Ohne dieses Wissen hätte sich der Magistrat nie und nimmer auf das Projekt eingelassen.
 
Die Interessen der Stadt sind durch den Kaufvertrag gewahrt. Nach dem Vertrag hat nämlich die Bebauung gemäß dem anspruchsvollen Vorentwurf zu geschehen, der bei Vertragsabschluss vorlag.
 
Bisher gibt es nicht das geringste Anzeichen dafür, dass CESA von diesem Vorentwurf negativ abweichen will. Ob Velokopter demnächst, in vielen Jahren oder gar nicht über dem Quellenpark fliegen werden, ist mit Verlaub so wichtig, als ob an der Chinesischen Mauer eine Fliege landet.
 
Es gibt aber positive Abweichungen: Der neu hinzugekommene Wohnanteil, der zu einer besseren Durchmischung des Gebietes neben vielem anderen beitragen soll, rechtfertigt zugunsten der Stadt einen Kaufpreiszuschlag, der zu gegebener Zeit auf die Tagesordnung des Stadtparlaments kommen wird.
 
Weiter ist es eine Binsenweisheit, dass jede Betriebsstätte in Bad Vilbel bei Gewinnen auch Gewerbesteuer auslöst. Insofern sind die geäußerten Zweifel völlig grundlos.
 
Wilde Spekulationen sind wegen des Projekts völlig unangebracht. Wenn es bisher weder den Bebauungsplan noch Baugenehmigungen geben kann, kann es auch noch keine Mietverträge geben. Insofern macht es auch keinen Sinn, jetzt schon nach Mietverträgen zu fragen. Es kann nur Absichtserklärungen geben.
 
Niemand kann in diesem frühen Stadium Erfolgsgarantien geben. Trotzdem ist es viel besser, sich für das Gelingen einzusetzen, als das Scheitern zu beschwören. Wer nämlich nichts wagt, kann nie etwas gewinnen.
 
Die Stadtverordnetenversammlung hat sich schließlich von dem Getöse nicht ins Bockshorn jagen lassen und sich mit großer Mehrheit zu dem Projekt bekannt.
 
Das spricht wiederum für unsere Stadtverordnetenversammlung.
 
In diesem Sinne grüßt Sie herzlich
 
Ihr Magistrat der Stadt Bad Vilbel

Veröffentlicht:08.11.2018