Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

Übergabe von Auto und Ausrüstung in Ungarn und Rumänien

Der Ehrenstadtbrandinspektor, Gerhard Stengel, hat abermals mit fleißiger Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Bad Vilbel, der Stadt Bad Vilbel und der Stadtwerke Bad Vilbel Feuerwehrkameraden in Ungarn und Rumänien bei ihrer Arbeit geholfen. So wurden jüngst ein Kommandofahrzeug sowie diverse Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr im ungarischen Sarkad überbracht und die rumänischen Kameraden in Pilu erhielten neben Feuerwehrmänteln weitere Ausrüstungsgegenstände für ihre Arbeit vor Ort.

Seit nunmehr 27Jahren unternimmt Gerhard Stengel, unterstützt von Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Vilbel, Fahrten nach Ungarn, Rumänien und Nordserbien, um den dortigen Feuerwehren mit Ausrüstungsgegenständen und Fahrzeugen zu helfen, den Brandschutz zu gewährleisten. „Als wir begannen, in die Länder zu fahren, war der Brandschutz hier nur durch Berufsfeuerwehren in den größeren Städten gegeben. Wir haben mit den Menschen vor Ort und unter Beachtung unserer Sicherheitsstandards eine freiwillige Feuerwehrstruktur aufgebaut“, erzählt Gerhard Stengel von den Anfängen. Das nun bereitgestellte Fahrzeug in Ungarn war bereits das 31. Fahrzeug, das übergeben werden konnte. Hinzu kommen unzählige Ausrüstungsgegenstände und Hilfsgüter für Krankenhäuser, Waisenhäuser oder andere Einrichtungen.
 
„Wir können alle gemeinsam sehr stolz sein, was Gerhard Stengel hier auf die Beine gestellt hat. Gern stellen wir als Stadt die entsprechenden Rahmenbedingungen zur Verfügung. So übernehmen wir beispielsweise die Kraftstoffkosten für die Überführungsfahrzeuge“, erklärt Erster Stadtrat und Brandschutzdezernent, Sebastian Wysocki. Auch die Stadtwerke Bad Vilbel sind seit Beginn mit im Boot. „Klaus Minkel hat uns schon oft durch seine zahlreichen Kontakte geholfen und Hilfsgüter organisiert. Außerdem unterstützen die Stadtwerke unsere Reisen auch finanziell“, bedankt sich Stengel bei Klaus Minkel und den Stadtwerken.
 
In Ungarn und Rumänien freute man sich indes sehr über die weitere Unterstützung aus Bad Vilbel. „Die Kameraden vor Ort sind stets sehr dankbar und pflegen die Fahrzeuge, Geräte und Ausrüstungsgegenstände sehr gut. Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass es ohne unsere Hilfe, eine solche Feuerwehrstruktur dort nicht geben würde“, ist der Ehrenstadtbrandinspektor stolz auf die Leistung.
 
Bei der Übergabe in Ungarn und Rumänien wurden folgende Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände übergeben:
 
Sarkad, Ungarn: Kommandowagen, Brandschutzkleidung, zwei Rettungsscheren, ein Rettungsspreizer, eine hydraulische Handpumpe und zwei Satz Ersatzmesser für Rettungsscheren.
Pilu, Rumänien: Vier Brandschutzmäntel, eine Rettungsschere, zwei Fahrzeugladeteile.
 
 

Bildunterschrift: Die Delegationen der Feuerwehr Bad Vilbel und der Feuerwehr Sarkad bei der Übergabe des Kommandowagens (Bildmitte, rechts neben dem Auto: Gerhard Stengel).

Veröffentlicht:23.10.2018