Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Tiefer Graben für besseren Abfluss

Hochwasserschutz im Bereich des Ritterweihers

In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu Überschwemmungen im Bereich des Ritterweihers, wenn Starkregenereignisse und der satte Boden im Stadtwald dazu führten, dass enorme Wassermassen sich ihren Weg in Richtung Kernstadt bahnten. Der Bereich rundum die Kleingärten und des Spielplatzes am Ritterweiher stand dann tief unter Wasser. Um dies zu verhindern, begann nun der Aushub eines Grabens zum besseren Abfluss des Wassers.

Gemeinsam mit KlausKniese vom Fachdienst Tiefbau/Abwasser, der für das städtische Kanalwesen zuständig ist, machte sich Erster Stadtrat Sebastian Wysocki ein Bild von der Maßnahme, die fortan die Überschwemmung des Gebiets verhindern soll. „Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr und unseren Experten im Fachdienst haben wir bereits mehrere Maßnahmen zum Schutz vor Hochwasser getroffen. Der nun ausgehobene Graben wird ein effektiver Schutz vor der Überschwemmung in diesem Gebiet“, erklärt Wysocki hierzu.
 
Mit einem neuen Entwässerungskanal am Beginn des Grabens sowie einer elektronischen Wasserstandsregelung für den Ritterweiher wird der Graben ergänzt. „Das System sorgt dafür, dass am Ritterweiher automatisch Wasser abgelassen wird, wenn im Graben größere Mengen an Wasser angespült kommen. Es muss daher niemand mehr ausrücken und händisch diese Ab- und Zufuhr regeln, womit wir wertvolle Zeit gewinnen“, erläutert Kniese die Funktion des gesamten Systems. Da die Straße vom Stadtwald kommend, ein Gefälle zum Graben hin hat, wird das Wasser, das aus dieser Richtung fließt, in den Graben geleitet, der aufgrund seiner Tiefe dieses aufnehmen und kanalisiert weiterführen kann.
 
„Was so einfach klingt, ist Ergebnis vieler Überlegungen und exakter Berechnungen. Man kann nicht einfach einen tiefen Graben buddeln und dann ist der Hochwasserschutz gegeben. Der Graben ist eine Maßnahme, in einem System verschiedener Maßnahmen, die den Hochwasserschutz in diesem Bereich gewährleisten“, so Wysocki abschließend.
 
Bildunterschrift: Klaus Kniese vom Fachdienst Tiefbau/Abwasser und Erster Stadtrat Sebastian Wysocki am neuen Graben für den Hochwasserschutz im Bereich des Ritterweihers.

Veröffentlicht:17.10.2018