Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Gegen platte Reifen und lose Muttern

Rad-Service-Netzwerk Bad Vilbel gegründet

Mit den Kooperationspartnern Gewerbering, Stadtmarketing und dem ADFC Bad Vilbel hat die Stadt Bad Vilbel das Rad-Service-Netzwerk gegründet. Das Verkehrsdezernat möchte gemeinsam mit dem Handel, der Gastronomie, den öffentlichen Einrichtungen und Institutionen aus Bad Vilbel den Auf- und Ausbau eines Fahrrad-Service-Netzwerks voranbringen.

„Wir haben uns gefragt, was wir als Stadt tun können, um dasRadfahren attraktiver zu machen. Neben dem Ausbau der Infrastruktur ist ein wesentlicher Baustein ein verbesserter Pannenservice“, so Erster Stadtrat und Verkehrsdezernent, Sebastian Wysocki am Rande der Ausgabe der ersten Servicepakete. Ab jetzt ist es für fahrradfahrende Kunden und Gäste möglich, bei kleinen Pannen unkompliziert Hilfe bei den Servicepartnern zu erhalten.
 
Die Servicepartner halten zu ihren regulären Öffnungszeiten für Radlerinnen und Radler ein Servicepaket zur kostenlosen Ausleihe bereit. Sie informieren alle ihre Beschäftigten, sodass Radfahrer schnell und unkompliziert Zugang zum Servicepaket bekommen. Mit Luftpumpe, Flicken und Werkzeug können die Betroffenen ihr Fahrrad schnell, einfach und kostenlos selbst wieder fit machen. Hilfe zur Selbsthilfe – so lautet die Grundidee des Service-Netzwerks. Als Service-Partner tragen die Mitglieder für die Dauer der Partnerschaft lediglich Sorge dafür, dass das Servicepaket jederzeit funktionsfähig ist.
 
„Die Gründung des Rad-Service-Netzwerks ist Teil unserer Nahmobilitätsoffensive. Zu einer guten Infrastruktur gehören neben Radwegen und Fahrradabstellanlagen auch Möglichkeiten zur Reparatur“, ergänzt Wysocki.
 
Die ersten zehn Partner bekommen von der Stadt ein komplettes „Erste-Hilfe-Set“ für Fahrradfahrer gestellt.
 
Bereits jetzt haben sich mehrere Einzelhändler sowie das Bürgerbüro der Stadt dem Netzwerk angeschlossen. „Auf der Frankfurter Straße ist das Netzwerk bereits stark vertreten, ob in der Sprudelapotheke, bei Intercoiffure Thomas Horinek, dem Bürgerbüro oder Schuh Schmitt, überall wo der Aufkleber des Netzwerks am Schaufenster prangt, können Fahrradfahrer ihre Räder reparieren oder den Reifen neue Luft geben“, berichtete Wysocki, der anfügt, dass auch in Massenheim im Bauzentrum Maeusel ein entsprechendes Servicepaket vorliegt. Fünf kostenlose Servicepakete sind noch abzugeben.
 
Die kleinen Boxen sind ausgestattet mit allerlei Werkzeug wie Flickzeug für die Reifen oder diverse Schraubschlüssel, zudem gibt es eine Standluftpumpe. Zusammengestellt wurden sie von Mitgliedern des ADFC, die hierbei ihre Expertise einbringen konnten. „Wir haben zudem Reparaturanleitungen über einen QR-Code bereitgestellt, die jeder Fahrradfahrer einfach über sein Smartphone abrufen kann. Der Code ist unter anderem auf einem Informationsflyer zu finden, der bei den Mitgliedern des Netzwerks ausliegt“, führte Wysocki weiter aus.
 
Der Erste Stadtrat ruft nun auch weitere Gewerbetreibende, Gastronomen und Betriebe jedweder Art auf, dem Netzwerk beizutreten. „Alle Mitglieder des Netzwerks werden auf einer Karte auf dem Mobilitätsportal der Stadt Bad Vilbel mit Name, Adresse, Homepage und Öffnungszeiten genannt. Es entsteht also eine klassische win-win-Situation“, so Wysocki abschließend.
 

Bildunterschrift: Die ersten Servicepakete wurden den Gründungsmitgliedern des Rad-Service-Netzwerks übergeben.

Veröffentlicht:19.07.2018