Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Entsorgungsproblematik

Der Direkte Draht vom 18.04.2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, der April, der April, der macht, was er will. Dieses alte Sprichwort gilt, wie wir alle wissen, für die Wetterkapriolen im Frühlingsmonat April. In diesen Tagen macht der April diesem Sprichwort auch alle Ehren und erfreut uns mit strahlendem Sonnenschein, ärgert uns mit heftigem Regen und sorgt mancherorts sogar noch einmal für Schnee. Doch nicht nur das Wetter macht im April, was es will.

Auch bei uns in Bad Vilbel gibt es Situationen, da wird gern einmal eher das gemacht, was man selbst will, als das, was man tun sollte. In eine solche Situation passt die Entsorgung der Hinterlassenschaften unserer vierbeinigen Freunde. Manch ein Hundehalter nimmt es hier nicht ganz so genau damit. Dabei ist es eindeutig. Als Hundehalter ist man dafür verantwortlich, die Hinterlassenschaften seines Tieres zu entsorgen. Sei es auf der Straße, sei es auf Feldwegen oder aber in öffentlichen Parkanlagen. Die Stadt Bad Vilbel hat hierfür vorgesorgt. Es gibt ein flächendeckendes Netz von sogenannten Hundekottütenspendern. Ein sperriges Wort, aber eine hilfreiche Sache. Jeder Hundehalter kann hier eine Tüte ziehen und damit wunderbar das Geschäft des Tieres aufsammeln und im nächsten Mülleimer entsorgen. Herrchen und Frauchen können auch zum Bürgerbüro gehen und hier kostenlos ein Bündel Hundekottüten abholen. Diese sind dann sogar praktisch an einem Karabinerhaken angebracht, so dass sie fix an jede Hundeleine passen.
 
Entsorgung ist auch das Stichwort für die nächste Situation, die zum Sprichwort passt. Der gemeine Buchsbaumzünsler treibt weiter sein Unwesen in Bad Vilbel und befällt so manch liebevoll gepflegtes Buchsbäumchen. Hier hilft dann meist nur noch radikaler Rückschnitt oder gar vollständige Entsorgung. Der Vorgarten ist dann vielleicht um eine Attraktion ärmer, aber der Zünsler kann keine weiteren Pflanzen mehr befallen. Abzugeben sind die Buchsbaumschnitte oder ganzen Pflanzen beim städtischen Betriebshof. Doch auch hier gibt es mittlerweile Probleme mit der Population an Buchsbaumzünslern. Also heißt es ab sofort: Rein in die Plastiktüte, fest verschlossen und ab zum Betriebshof. Um die Vermehrung der Zünsler und die Verbreitung auf dem Gelände des Betriebshofes zu verhindern, können fortan keine unverpackten oder nicht gut verpackten befallener Pflanzen mehr angenommen werden.
 
Der April, der April, der macht, was er will. Das Wetter können wir nicht beeinflussen, hier sind wir den Launen des Aprils ausgesetzt. Die Entsorgung der Hinterlassenschaften unserer Hunde und die richtige Abgabe befallene Buchsbäume jedoch liegen in unseren Händen.
 
In diesem Sinne grüßt Sie herzlich
 
Ihr Magistrat der Stadt Bad Vilbel
 
P.S.: Nach dem ausverkauften und umjubelten Konzert des ARIS-Quartetts steht der wachsenden Bad Vilbeler Konzertgemeinde am kommenden Sonntag, 18 Uhr, in der Heilig-Geist-Kirche auf dem Heilsberg ein weiterer Höhepunkt bevor:
Die niederländische Geigenvirtuosin Yvonne Smeulers gibt mit dem aufstrebenden Bad Vilbeler Kammerorchester das hinreißende Violinkonzert von Antonin Dvorak!

Veröffentlicht:20.04.2017