Banner
 

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353
 

Aktuelle Nachrichten

Bürgerschaftliches Engagement

Der Direkte Draht vom 23.11.2017

Engagement Hinkel.JPG

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, vergangene Woche wurde unser Ehrenbürger, Günter Hinkel, 80 Jahre alt. Selbstverständlich war dies ein schöner Grund zu feiern. Doch nicht nur für ihn war das ein Feiergrund, sondern auch für die Stadt Bad Vilbel. Günter Hinkel ist einer der verdientesten Bürger unserer Quellen- und Festspielstadt und trägt durch sein nachhaltiges, ehrenamtliches Wirken und bürgerschaftliches Engagement ganz ausdrücklich zu der Entwicklung unserer Stadt bei.

Günter Hinkel ist ein Unternehmer, ein erfolgreicher noch dazu. Aber er ist in erster Linie auch Bad Vilbeler. Seine Hassia Mineralquellen hat er stets als Bad Vilbeler Unternehmen verstanden und trotz großer Erfolge und eines hohen Bekanntheitsgrads der Marke blieben Hinkel und sein Unternehmen Bad Vilbel treu. Mehr noch, Günter Hinkel arbeitete und arbeitet aktiv daran, dass Bad Vilbel liebens- und lebenswert bleibt.
 
Lassen Sie uns exemplarisch auf einige seiner Aktionen und Werke blicken. Dank seines Einsatzes initiierte Hassia den Beginn der Renaturierung unserer Nidda. Noch heute beteiligen sich Hinkel und sein Unternehmen an dieser Maßnahme. Das Quellenfest geht auf eine Idee von Günter Hinkel zurück. Die künstlerisch gestalteten Perlflaschen, die auf eine Idee des Kunstvereins zurückzuführen sind, sind heute durch das Zutun von Günter Hinkel in der gesamten Stadt zu sehen. Das Römermosaik, der Römerbrunnen und der Römerspielplatz wurden von ihm maßgeblich mit initiiert, von ihm im Rahmen der Umsetzung stets engagiert vorangebracht sowie durch Hassia und der Stadt finanziert. Dem Betreiben von Günter Hinkel haben wir auch das Brunnen- und Bädermuseum zu verdanken, welches dann von Hassia und Stadt umgesetzt werden konnte. Ebenfalls vorbildlich engagiert hat er sich bei der Realisierung des Hauses der Begegnung und nicht zuletzt erfreuen sich zum nunmehr fünften Mal zahlreiche Gäste am Eisspaß in Bad Vilbel, ebenfalls eine Idee von Günter Hinkel.
 
Günter Hinkel ist damit Triebfeder und Katalysator des gesellschaftlichen und sozialen Lebens in Bad Vilbel und wurde 2007 zu Recht mit dem Titel „Ehrenbürger“ ausgezeichnet. Wo andere mit einer solchen Verleihung an den endgültigen Ruhestand denken, wurde Günter Hinkel vielleicht sogar noch aktiver.
 
Bad Vilbel hat ihm viel zu verdanken und deshalb verneigen wir uns vor dem Lebenswerk von Günter Hinkel, der mit seiner Arbeit, seiner Verbindlichkeit und seiner Hilfsbereitschaft ein Vorbild für uns alle ist.
 
In diesem Sinne grüßt Sie herzlich
 
Ihr Magistrat der Stadt Bad Vilbel

Veröffentlicht:23.11.2017